Speicherkoog und Wöhrdener Hafen im Frühling

Der Fotoclub war vor vier Jahren schon einmal zu einer Fototour im Speicherkoog. Mich hat es an den Tatort zurückgezogen.

Schon erstaunlich, wie sich das Watt in vier Jahren verändert. Damals waren die Faschinen noch voll Reisig, heute stehen nur noch die Holzpfähle. Von einem Drahtzaun, der voll mit Seetang hing, waren dieses Mal nur noch die senkrechten Metallstangen übrig, das Drahtgeflecht gibt es nicht mehr. Dafür gab es zahlreiche andere Fotomotive.

 

 

"Speicherkoog und Wöhrdener Hafen im Frühling", 5 out of 5 based on 5 ratings.
Print Friendly, PDF & Email
3 Kommentare
Newest
Oldest
Inline Feedbacks
View all comments
Holzwurm
6 Monate zuvor

Ich kann michm meinen Vorrednern nur anschließen. Gut gefallen mir auch die beiden Bilder mit den Windflüchtern.

Ulrich Lemcke
6 Monate zuvor

Schöne Aufnahmen, Henning! Ich kann mich Alfred anschließen. Mir gefällt auch am besten das Bild mit dem Blick entlang der Pfahlreihe. Es hat eine prima Tiefe und durch das seitliche Licht werden die Strukturen im Holz und im Watt sehr schön herausgearbeitet.

Alfred
6 Monate zuvor

Ja, der Speicherkoog bietet immer und zu jeder Jahreszeit spannende Motive. Am besten gefallen mir die Pfahlreihe (Bild DSC_2164) und die Schafe (DSC_2166, immer schön Abstand halten :)).